Maßnahmen zur Qualitätssicherung

Zur Weiterentwicklung der Qualität unserer Arbeit führen wir u.a. folgende Maßnahmen durch:

  • Regelmäßiges Leitungsteam (mit der Gesamtleitung, allen Bereichsleitern und der Schulleitung).
  • Regelmäßig stattfindende Erzieherkonferenzen dienen der kollegialen Vernetzung, der Bearbeitung gruppenübergreifender Themen, dem fachlichen Austausch und der internen Fortbildung.
  • Wöchentliche Besprechungen der Teams der einzelnen Bereiche, die von den Bereichsleitern (alle mit Ausbildung in systemischer Familientherapie) geleitet werden, dienen der Reflexion, Planung und Koordination des fachlichen Handelns.
  • Formen und Methoden der üblichen Selbstevaluation (v.a. im Rahmen der kollegialen Beratung, in den Teamgesprächen und in den Gruppendiensttagebüchern.
  • Teilnahme der MitarbeiterInnen an interner und externer Fortbildung und Supervision, Arbeitskreisen und Fachtagungen, und deren Rückkopplung an den innerbetrieblichen Qualitätsprozess.
  • Interne Verlaufsstatistik und Evaluation anhand verschiedener Kriterien und deren Auswertung.
  • Dokumentation von Arbeitsabläufen und Erstellung von Prozessbeschreibungen in einem Qualitätshandbuch.
  • Einrichtungsinterner Qualitätszirkel
  • Beteiligung am übergreifenden Qualitätszirkel des Trägers unter der Leitung der Qualitätsmanagementbeauftragten.
  • Internes Audit nach DIN EN ISO 9001:2008 durch die QM-Beauftragte des Trägers